... vielseitige Künstlerin ... (Stagepool)

Jenny Bins, Kölnerin mit luxemburgischen Wurzeln, stand schon als Kind gemeinsam mit ihrem Vater, der selbst Musiker und Komponist war, auf der Bühne. Als Teenager hatte sie regelmäßig Auftritte und wurde gemeinsam mit einer Schulfreundin für Events gebucht. So verdiente sie sich bereits mit vierzehn Jahren das erste Geld auf der Bühne.
Sie spielte die Titelrolle in Preußler´s  DIE KLEINE HEXE und begann nach
ihrem Schulabschluss  zunächst eine Ausbildung in Soialpädagogik.

Auch die Liebe & ihr Talent zum Schreiben entdeckte Jenny damals.
1
997 belegte sie mit einem Gedicht den ersten Platz bei einem Wettbewerb.

Seitdem schrieb sie zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte.

2012 stellte sie ihr erstes Kinderbuch fertig.

Jenny beendete ihre Pädagogikausbildung vorzeitig, um sich in Bochum zur Musicaldarstellerin ausbilden zu lassen.

Von 2001 bis 2004 war sie in Deutschlands größtem Freizeit - und Entertainmentpark als Darstellerin und Moderatorin zu erleben.

2004 verließ Jenny den Ruhrpott und ging nach Berlin, um die Bühnen der Hauptstadt zu erobern.
Sie spielte die weibliche Hauptrolle im Kindermusical DIE DRACHENBURG und stand in der Inszenierung LULU auf der Bühne der Deutschen Oper Berlin.

 

Von 2005 bis 2011 gehörte Jenny zum festen Ensemble des Prime Time Theaters und spielte in der Theatersitcom GUTES WEDDING - SCHLECHTES WEDDING zahlreiche Hauptrollen.

Insgesamt kommt sie wohl auf vierzig Rollen und etwa zwanzig Dialekte und Akzente... so kennt man sie zum Beispiel als esoterische Waldorfschülerin Katrin, als kölsche Richterin Clara Fall & als holländische Moderatorin Molly van de Lind.

2012 war Jenny an der Schaubühne Berlin  zu sehen - in der Comedy-Krimi-Soap ZACK´N`DAVE unter der Regie von David Ruland un d Sebastian Schwarz.

Jenny war Teil der Herbstkampagne der AKTION MENSCH und stand  ausserdem im englischen Liverpool auf der Bühne eines Comedyclubs.

Sie gehörte zur Originalbesetzung des Berlin Dungeon und ist als Synchronschauspielerin/Sprecherin und Moderatorin unterwegs.

 

 2014 und 2015 verkörperte Jenny die Rolle der naiven Bettwäscheverkäuferin "Jennifer" in der musikalischen Komödie TUSSIPARK am Packhaustheater in Bremen und begeisterte Publikum & Presse gleichermaßen. Regie führte Christian Kühn.

Ab März 2015 gab es die musikalische Komödie aufgrund des großen Erfolges auch an der Komödie Bielefeld zu sehen.

Nachdem Jenny auch in Kassel in ihrer Paraderolle im TUSSIPARK zu sehen war, machte sie eine Weile Pause von der Theaterbühne.

Nach der Geburt ihres Sohnes kehrte sie jedoch wieder auf die Bühne zurück.

2017 war sie erneut als Jennifer in der alten Molkerei Worpswede zu sehen. Parallel dazu stand sie für verschiedene Projekte vor der Kamera.

Jenny schreibt an ihrem dritten Kinderbuch und ist seit 2018 wieder regelmäßig am Prime Time Theater Berlin zu sehen.
In HAMLET - PROBLEMPRINZ AUS DEM WEDDING spielte sie Ophelia und die Königin. (Diese Darstellung ließ die Kritiker zu einem "großartig" und "überragend" hinreissen.)

 

Neben ihrem Engagement am Prime Time Theater ist Jenny seit Ende 2018 als Kabarettistin bei den Berliner Stachelschweinen zu sehen.

Sie war in den Produktionen MENSCHEN. ÄMTER. KATASTROPHEN. (Regie: Michael Frowin) und ÜBERALL IST BESSER ALS NICHTS (Regie: Marcus Kaloff) zu sehen.