Tussipark

"Die Geschichte ist skurril, aber sie klappt. Das Publikum lacht viel und klatscht bei den Karaoke Einlagen mit. Dass es klappt, liegt aber auch an den vier Protagonistinnen. Vor allem Jennifer mit ihrer treudoofen Art & dem auffallend sächsischem Dialekt schafft es, beim Publikum regelmäßig Lachanfälle hervorzurufen..."
[Westfalen-Blatt, 8. März 2015]

_____________________________________________________________________________

Berlin Dungeon

_________________________________________________________________________________

Prime Time Theater

  " [...] gibt es "Das Koch-Duell" zu sehen. Moderiert von Molly van de Lind, der Blonden mit
dem holländischen Akzent. "   [Morgenpost, April 2011]

" Heiß wird den Besuchern dort nur, weil sie sich über die Gags kringelig lachen.
Oder über eine zauberhafte Linda de Mol Parodie [...] "

[Berliner Morgenpost, Juli 2010]

  " Als Richterin Clara Fall ist Jenny Bins wie gewohnt schlagfertig .... "

[Neues Deutschland, Sept. 2010]

" Die ständig an Spontanität zulegende Jenny Bins lässt sich als Kiezschlampe Sabrina [...] nicht die Butter vom Brot nehmen. "
[ND, Nov. 2008]

" Überragend war Jenny Bins in dieser Sonderedition (Sommernachtstraum), die mit dem Ein-Personen-Stück-im-Stück sämtliche Register zog. "  [www.friesenzimmer.de]

 " [...] Jenny Bins, die mit dem Kostüm blitzschnell Dialekte & Akzente wechselt. "
[ND, April 2008]

 
" Ein Kracher: Kiezschlampe Sabrina (Jenny Bins) übt sich in der Kunst Intrigen zu spinnen:
Kaugummi kauend, lispelnd und sehr Blond."
[Berliner Morgenpost]

 

  " Jung und alt befeuerten die Akteure an diesem Abend zu einem fulminanten Feuerwerk
  aus komödiantischer Glanzleistung und vitaler Spielfreude. " [Weddinger Kiezzeitung]

 

" Viertes Truppenmitglied ist Jenny Bins, die wunderbar esoterisch verklemmt hauchen kann."
[Bonner Generalanzeiger]

 

" Kiezschlampe Sabrina (Jenny Bins): mal banal, mal genial. " [Spiegel online]